Fliesenreinigung Betonplatten von Ceramica Modena

Fliesenreinigung: Einfach und schnell zu sauberen Ergebnissen

Saubere Fliesen mit einem perfekten Glanz sind ein Blickfang in jedem Badezimmer oder WC. Lassen sich im Laufe der Zeit hartnäckige Flecken oder ein feiner Schleier auf den Fliesenkacheln erkennen, ist eine gründliche Fliesenreinigung unverzichtbar. Hierbei sollte unbedingt auf die Beschaffenheit der Fliesen eingegangen werden. Qualität und Zustand spielen wesentlich in die Art der Reinigungsmittel und eine optionale Imprägnierung ein.

Welche Rolle spielt die Art der Fliesen?

Fliesen aus Keramik haben verschiedene Materialeigenschaften, beispielsweise die Fähigkeit zur Wasseraufnahme. Fliesen als sogenanntem Steinzeug sind man einen porösen Charakter sofort an, hier liegt die Aufnahmefähigkeit für Wasser bei zehn Prozent und mehr. Am anderen Ende des Spektrums stehen Fliesen als Feinsteinzeug. Deren Kapazität zur Wasseraufnahme liegt unter einem Prozent.

Je gröber das Steinzeug ist, umso eher lagern sich Verschmutzungen an den Fliesen ab. Hier ist es notwendig, für eine gründliche Fliesenreinigung mehr Kraft aufzubringen und zu etwas leistungsfähigeren Reinigern zu greifen. Dies ist bei Steingut und Feinsteinzeug der falsche Ansatz. Fliesen dieser Art sind durch die glatte Beschaffenheit sehr pflegeleicht und würden durch aggressive Reiniger nur unnötig beschädigt.

Neben der Reinigung ist die Imprägnierung häufiges Thema bei der Pflege. Auch hier gilt: Alleine Fliesen mit einem groben und porösen Charakter sind zum Schutz auf eine Imprägnierung angewiesen. Im Falle von Feinsteinzeug oder glasiertem Steingut sorgt der feine Materialcharakter für einen ausreichenden Schutz, so dass keine gesonderte Imprägnierung nötig wird.

Welche Reinigungsmittel für Fliesen sind empfehlenswert?

Feinsteinzeug und ähnliche Fliesen mit sehr feinen Poren sind einfach zu reinigen. Hier reicht oft schon die Behandlung mit warmem Wasser und einem Wischlappen aus, um die Fliesen grundlegend sauber zu halten. Wenn Sie stark verschmutzte Fliesen reinigen müssen, ist ein Neutralreiniger als Ergänzung sinnvoll. Ist das Material nicht glasiert, sollte bei drohenden, hartnäckigen Flecken wie Wein sehr schnell gehandelt und mit viel Wasser nachgespült werden.

Bei offenem Steingut mit größeren Poren ist mit stärkerer Verschmutzung zu rechnen, der Ansatz zur Reinigung bleibt jedoch gleich. Hier sind Kalkablagerungen etwas häufiger, weshalb der Kauf eines zusätzlichen Kalkreinigers mit leicht saurem PH-Wert zu empfehlen. Grundsätzlich sollte der verwendete Reiniger niemals zu sauer oder zu alkalisch sein. Hierbei geht es weniger um die Keramik der Fliesen, sondern um die Beschädigung des Fugenmaterials.

Nach der ersten Fliesenreinigung bei grobem Steingut empfiehlt sich unbedingt die Imprägnierung, damit sich Schmutz aller Art nicht zu einfach im porigen Material verfängt. Hierdurch ersparen Sie sich viele körperliche Mühen, die sonst vom mühsamen Schrubben der Fliesen bekannt sind. Zwei absolute No-Gos bei der Fliesenreinigung: Schmierseife, die einen unansehnlichen Film auf vielen Fliesen hinterlässt. Und Scheuermittel, die ihre Spuren auf den Fliesen hinterlassen.

Ab wann lohnt eine professionelle Fliesenreinigung?

Mit einem Profi im Bereich Fliesenreinigung zusammenzuarbeiten, lohnt bei besonders hartnäckigen Verschmutzungen oder speziellen Eigenschaften der Fliesen. Vielleicht wurden die Fliesen in Bad oder WC seit Monaten nicht mehr gründlich gereinigt, so dass eine einfache Unterhaltungsreinigung nicht mehr ausreicht. Bevor hier voreilig zu aggressiven Reinigern gegriffen wird, ist die fachkundige Hilfe eines Fliesen-Profis der richtige Schritt.

Beratung und Fliesenreinigung vom Fachmann empfehlen sich bei modernen Spezialfliesen, beispielsweise mit rutschhemmender Wirkung. Diese verfügen über eine besondere Beschichtung der Oberfläche, die den Aquaplaning-Effekt im heimischen Bad verhindern soll. Damit die Entfernung von hartnäckigem Schutz nicht diese Beschichtung zerstört, hilft ein Fachbetrieb weiter.

Die professionelle Fliesenreinigung kann natürlich auch der erste Schritt zu einer Imprägnierung von Fachmann sein. Die sogenannten Silane sind die richtigen Mittel, um vom Steingut bis zum Feinsteinzeug eine zusätzliche Schutzschicht auf die Fliesen aufzutragen. Hier empfiehlt es sich, direkt nach dem Verlegen eine Grundreinigung und das anschließende, erste Imprägnieren durch einen Fachbetrieb ausführen zu lassen.

Fliesen reinigen lassen - von Ceramica Modena

Mit Fliesen im Bad und WC entscheiden Sie sich für einen langlebigen und widerstandsfähigen Bodenbelag. Dank moderner Technologien und Materialien ist die Fliesenreinigung heutzutage einfacher denn je. Bei großporigen Varianten ist eine zusätzliche Versiegelung anzuraten. Wenn Sie von der ersten Grundreinigung bis zur regelmäßigen Unterhaltsreinigung auf höchstes Know-How und praktische Erfahrung vertrauen möchten, sind Sie bei Ceramica Modena richtig. Wir sind bestens mit keramischen Bodenbelägen aller Art vertraut und sorgen bei jeder Art von Fliese für gründliche Sauberkeit und Glanz!